Forschungsergebnisse kurz und kompakt

Studienbewertungen

Im Rahmen unseres Markt- und Trendradars werten wir aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Tourismusforschung aus. An dieser Stelle fassen wir ausgewählte Studienergebnisse zusammen und ordnen sie kritisch ein. Dazu gehören nationale Studien genauso wie internationale Handreichungen, die für touristische Akteure in Deutschland relevant sind.


23.03.2020
World Travel & Tourism Council (WTTC), Global Rescue

Crisis Readiness: Are you prepared and resilient to safeguard your people and destinations?

Internationalisierung | Resilienz

Veröffentlichung: Oktober 2019
Seitenzahl: 21

Die Studie befasst sich mit der touristischen Resilienz, d. h. Widerstandsfähigkeit von Destinationen, indem sie die ökonomischen Auswirkungen verschiedener Krisen untersucht. Fünf verschiedene Krisentypen wurden dabei von den Autoren der Studie berücksichtigt: Terroranschläge, Naturkatastrophen, politische Instabilität und Unruhen sowie Epidemien. 

Basierend auf den Ergebnissen werden verschiedene Handlungsvorschläge in den Bereichen Krisenvorbereitung und Krisenmanagement während und nach den Ereignissen gegeben. Dabei werden sowohl in der Analyse als auch bei den Handlungsvorschlägen internationale Fallbeispiele miteinbezogen.

weiterlesen

20.02.2020
Europäisches Parlament, TRAN Ausschuss für Verkehr und Tourismus

European Tourism: recent developments and future challenges

Internationalisierung | Nachhaltigkeit

Veröffentlichung: Oktober 2019
Seitenzahl: 105

Die Studie analysiert die aktuellen Trends und Herausforderungen des europäischen Tourismus in den Bereichen Nachfrage, Marketing, Leistungsanbieter, neue Technologien, und Nachhaltigkeit. Eine europaweite Befragung von touristischen Akteuren und fünf internationale Fallbeispiele dienen als Grundlage für Handlungsempfehlungen hinsichtlich der betrachteten Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung des europäischen Tourismus.

weiterlesen

03.02.2020
NIT Institut für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa GmbH

Nachhaltige Urlaubsreisen: Bewusstseins- und Nachfrageentwicklung

Nachhaltigkeit | Tourismus für lebenswerte Regionen

Veröffentlichung: September 2019
Seitenzahl: 81

Die nachhaltigere Gestaltung von Urlaubsreisen ist seit langer Zeit Gegenstand der angewandten Tourismusforschung und der politischen Diskussion. Gleichzeitig wurden in der Praxis umfangreiche Anstrengungen unternommen, Tourismusanbieter zu einem nachhaltigeren Angebotsverhalten zu bewegen und diese Bemühungen zu zertifizieren.

Diese Studie ergänzt die akademische und anbieterorientierte Perspektive um Nachfragedaten. Sie untersucht die Einstellung der deutschen Bevölkerung zum nachhaltigen Reisen sowie die Bedeutung von nachhaltigen Aspekten für die tatsächliche Konsumentscheidung. Dazu werden nachhaltigkeitsorientierte Verhaltensmerkmale und Einstellungen in Bezug auf Urlaubsreisen auf Basis bevölkerungsrepräsentativer Befragungen in Deutschland dokumentiert. (Quelle: NIT 2019)

weiterlesen

17.01.2020
zukunftsInstitut

Der neue Resonanz-Tourismus

Digitalsierung | Tourismus für lebenswerte Regionen | Internationalisierung

Veröffentlichung: August 2019
Seitenzahl: 115

„Welche Bedeutung hat Reisen zukünftig und was erwarten Menschen, die es immer mehr gewohnt sind, unterwegs zu sein? Wie können Tourismusanbieter mit gesellschaftlichen Veränderungen Schritt halten und was müssen sie tun, um Menschen nicht nur eine perfekt geplante Reise, sondern auch eine gute Urlaubserfahrung zu bieten?

Die Studie analysiert den Wandel menschlicher Bedürfnisse und Ansprüche im postindividuellen Zeitalter und entwickelt daraus das Zukunftsbild eines neuen Resonanz-Tourismus. In vier Vertiefungskapiteln werden die Konsequenzen für die Ausrichtung touristischer Angebote, die Gestaltung von Destinationen, für die Fachkräftefrage und den Logistikbereich erörtert, begleitet von praktischen Handlungsempfehlungen.“
(Quelle: zukunftsInstitut 2019)

weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste, lesen Sie mehr über die Verwendung in unserer Datenschutzerklärung.