13.10.2021 | Studien European Tourism - Trends & Prospects (Q1/2021, Q2/2021)

Das Jahr 2021 startet für den europäische Tourismus mit einschneidenden Reiseinschränkungen und einer schleppend anlaufenden Impfkampagne. Das erschwert eine konkrete Prognose für das diesjährige Sommergeschäft, welches laut der European Travel Commission (ETC) maßgeblich von der Infektionslage und dem Impfquote der Länder beeinflusst wird. Im Laufe des zweiten Quartals steigt die Hoffnung auf eine erfolgreiche Sommersaison mit zunehmender Impfquote und weitreichenden Lockerungen, die mit einem deutlichen Buchungsanstieg einhergehen.

weiterlesen
07.10.2021 | Aktuelles Unterstützung der Bürgschaftsbanken für Reiseveranstalter - auch im Rahmen des DRSF

Ab dem 1. November 2021 muss sich jeder Reiseanbieter, der in Deutschland über EUR 10 Mio. Umsatz im Jahr erwirtschaftet, beim Deutschen Reisesicherungsfonds (DRSF) für den Fall der Zahlungsunfähigkeit absichern. Der Absicherungsvertrag umfasst in der Aufbauphase des Fonds eine Sicherheitsleistung in Höhe von 5 % des prognostizierten Umsatzes für 2022. Diese Sicherheitsleistung kann gemäß den gesetzlichen Vorgaben auch als Zahlungsversprechen (Bankbürgschaft) eines im Inland zum Geschäftsbetrieb befugten Kreditinstituts hinterlegt werden.

Die im Rahmen des DRSF geforderte Bankbürgschaft der jeweiligen Hausbank kann durch eine Bürgschaft der regionalen Bürgschaftsbank unterlegt werden. Die Bürgschaftsbank verbürgt ein Einzelaval oder einen Avalrahmen der Hausbank gegenüber dem Versicherer. So wird Ihrer Hausbank ein Teil des Risikos abgenommen und die Vergabe des Zahlungsversprechens erleichtert. Eine Barunterlegung kann vermieden werden und die Liquidität wird nicht belastet.

Wie können Bürgschaftsbanken unterstützen?

weiterlesen
30.09.2021 | Aktuelles Perspektive 2025: Auf dem Weg zu neuen Narrativen

Mit der Tagung "Perspektive 2025: Revitalisierung durch Wandel" schließt das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes sein diesjähriges Tagungsprogramm ab. Fast 150 Teilnehmer haben in dem Online-Event an Perspektiven und Ideen für die weitere Vitalisierung des Tourismus in den kommenden Jahren gearbeitet. Impulsbeiträge unter anderem von Petra Hedorfer (DZT), Norbert Kunz (DTV), Michael Otremba (Hamburg Tourismus), Christoph Carnier (VDR) und Uwe Sahler (Amadeus) gaben dabei eine wichtige Orientierung zu den aktuellen Herausforderungen. In den Workshops konnten die Teilnehmer gemeinsam Forderungen und Handlungsbedarfe für Unternehmen und die Politik identifizieren, die zu einem digitaleren, nachhaltigeren und resilienteren Tourismus der Zukunft beitragen.

Das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes wird die Ergebnisse der Veranstaltung dokumentieren und ebenso wie die Ergebnisse des jüngsten Online-Panels zeitnah veröffentlichen. Von besonderer Relevanz ist dabei die zielgenaue Zusammenarbeit in der Branche. Chancen müssen genutzt, Orientierung geschaffen, Austausch und Zusammenarbeit gefördert werden. Alte Erfolgsformeln greifen nur noch bedingt und müssen durch neue Narrative ergänzt und teilweise ersetzt werden. Plattformen wie die des Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes leisten dazu einen Beitrag.

p25 Panel1

Austausch und Diskussion gab es auf der Event-Plattform.

Panel1

Die Referatsleiterinnen des BMWI Dr. Marion Weber und Dr. Katharina Kollmann, DZT-Chefin Petra Hedorfer, DTV-Geschäftsführer Norbert Kunz und unserer wissenschaftlicher Leiter Prof. Dr. Harald Pechlaner diskutierten mit Prof. Dr. Heinz-Dieter Quack (von links), dem Leiter des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes.

Panel2

Diskussion über die Vitalisierung im urbanen Raum mit Prof. Dr Heinz-Dieter Quack, Dirk Rogl (beide Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes), Michael Otremba (Hamburg Tourismus), Uwe Sahler (Amadeus Germany) und Christoph Carnier (VDR, von links).

Neue Datenbank des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes

Der Tourismus-Wegweiser: Ganz Deutschland im Blick

Mit der neuen Datenbank Tourismus-Wegweiser gibt das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes Tourismus-Profis und Urlaubern Klarheit über touristisch relevante Einschränkungen und Lockerungen in Deutschland.

Der Tourismus-Wegweiser informiert in insgesamt 45 Rubriken klar und transparent über die aktuelle Lage in allen Bundesländern. Das Angebot wird regelmäßig und sorgsam vom Team des Kompetenzzentrums aktualisiert

Gut zu wissen: Der Tourismus-Wegweiser ist mehr als eine Website. Alle Daten stehen der Tourismuswirtschaft offen und frei zur Verfügung. Informationen zu unseren Widgets und zu unseren JSON-Schnittstelle sind auf einer Extraseite dokumentiert.

Tourismus-Wegweiser

 

Die Fördersuche für den Tourismus

Der Förderwegweiser hilft Innovationstreibern

Das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes bringt Orientierung in die umfangreiche öffentliche Förderkulisse. Unter www.foerderwegweiser-tourismus.de finden touristische Akteure passende Angebote und Optionen für eine öffentliche Unterstützung.

Der Förderwegweiser ist speziell für die Bedürfnisse der Tourismuswirtschaft konzipiert. Touristische Unternehmen, Organisationen und Gründer erhalten hier Orientierung und benutzerfreundliche Hilfe bei der Auswahl geeigneter Förderprogramme. Dabei ist der digitale Informationsdienst maßgeschneidert für die Bedürfnisse der Tourismuswirtschaft und ergänzt das vorhandene Informationsangebot über Förderoptionen im Internet.

FöWe Aktuelles

mehr erfahren

Fakten - Thesen - Perspektiven

Tourismus 2030 – Bausteine der Zukunft

Zwei Jahre Arbeit des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes auf einem Blick: Unser neues Handbuch "Tourismus 2030 – Bausteine der Zukunft" greift zentrale Herausforderungen und Perspektiven für die Tourismuswirtschaft auf.

Entlang der Schwerpunkte Digitalisierung, Internationalisierung, Tourismus für Lebenswerte Regionen und Kompetenzentwicklung veröffentlichen wir zum großen Teil erstmalig unsere zentralen Arbeitsergebnisse aus Workshops, Panel- und Delphi-Befragungen und des Symposiums „Tourismus 2030 – Gestaltung des Wandels“.

Die Ergebnisse werden aktuellen Erkenntnissen aus externen Studien gegenübergestellt und Empfehlungen für die Praxis abgeleitet. Speziell für Reiseveranstaltung und -vertrieb, touristische Leistungsanbieter und Destinationsmanagement werden innerhalb der Schwerpunktthemen jeweils Entwicklungs- und Handlungsmöglichkeiten für die nähere Zukunft aufgezeigt.

pdfDownload "Tourismus 2030 - Bausteine der Zukunft" (pdf, 6,5 MB)

Ihre Ansprechpartner im Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste, lesen Sie mehr über die Verwendung in unserer Datenschutzerklärung.