30.01.2020 | Online-Panel Welche Verantwortung tragen touristische Betriebe beim Thema Nachhaltigkeit?

Ziel der dritten und letzten Umfrage unseres Online-Panels 2019 war es, die Bedeutung von Nachhaltigkeit in touristischen Betrieben zu ermitteln und den erforderlichen Unterstützungsbedarf zu identifizieren. Generell hat das Thema Nachhaltigkeit in der Tourismusbranche einen hohen Stellenwert, für ein Drittel der Befragten ist das Thema in den internen Unternehmensprozessen allgegenwärtig, in jedem vierten Betrieb ist Nachhaltigkeit organisatorisch verankert. Die größten Herausforderungen bestehen nach wie vor in der Umsetzung von konkreten Maßnahmen sowie speziell im Handlungsfeld Mobilität und Verkehr.

weiterlesen
28.11.2019 | Insights Fachkräfte im Tourismus dringend gesucht

Der demographische Wandel und das allgemeine Image der Tourismuswirtschaft als nur eingeschränkt attraktiver Arbeitgeber führen in touristischen Betrieben immer häufiger zu Besetzungsproblemen, die in der öffentlichen Debatte unter dem Begriff des Fachkräftemangels diskutiert werden. Es heißt, Arbeitskräfte fehlen. Doch kann im Tourismus tatsächlich von einem Fachkräftemangel gesprochen werden?

Bei den Trendthemen bis zum Jahr 2030 in unserem Online-Panel steht der Bereich Fachkräftemangel an fünfter Stelle. Die DIHK-Tourismusumfragen bestätigen, dass der Fachkräftemangel für die Geschäftsentwicklung touristischer Unternehmen sogar eine ernsthafte Bedrohung darstellt. Das Gastgewerbe und die Verkehrswirtschaft sind dabei besonders betroffen. Bemerkbar machen sich die Folgen z. B. durch verkürzte Öffnungszeiten oder ein eingeschränktes Angebot.

weiterlesen

Digitaler Wandel, nachhaltiger Tourismus und soziale Kompetenzen: wer sein touristisches Geschäft erfolgreich sichern und ausbauen möchte, benötigt mannigfaltig kompetentes Personal. In unserem jüngsten Workshop haben wir Kompetenzlücken im Tourismus definiert und zentrale Anforderungen für Mitarbeiter, Unternehmen aber auch für die Ausbildung und die Politik definiert.

Eines ist klar: Der Faktor Mensch kommt im Tourismus trotz aller technologischen Dominanz eine zentrale und potentiell steigende Bedeutung zu. Eben weil die Herausforderungen vielfältig und komplex sind, müssen die Touristiker von morgen im besonderen Maße lernbereit und verantwortungsbewusst sein. Dabei geht es sowohl um klassische touristische Kenntnisse etwa im Produkt oder in der Serviceorientierung als auch wachsende strategische und digitale Kompetenzen.

Allgemeiner Konsens: Trotz der Margenschwäche in Teilen der Tourismuswirtschaft stehen Arbeitgeber vor der zentralen Herausforderung, kompetente und fähige Menschen für eine Karriere im Tourismus zu begeistern. Dieser Kraftakt bedarf der Unterstützung von Politik und Bildung. Zu den umfangreichen Maßnahmenpaketen, die in unserem Workshop erarbeitet wurden, gehören eine Modernisierung und Intensivierung der touristischen und betriebswirtschaftlichen Ausbildung, der Abbau von Bürokratie und zentrale Standards bei der Vermittlung von Wissen. 

Eine dieser Wissensplattformen ist unsere im Aufbau befindliche KompetenzCloud, in der zu einem späteren Zeitpunkt auch die umfassende Dokumentation dieses Workshops abrufbar sein wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste, lesen Sie mehr über die Verwendung in unserer Datenschutzerklärung.