10.12.2019

Neuer Förderwegweiser Tourismus hilft Innovationstreibern

Das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes bringt Orientierung in die umfangreiche öffentliche Förderkulisse. Unter www.foerderwegweiser-tourismus.de finden touristische Akteure passende Angebote und Optionen für eine öffentliche Unterstützung.

Der neue Förderwegweiser ist speziell für die Bedürfnisse der Tourismuswirtschaft konzipiert. Touristische Unternehmen, Organisationen und Gründer erhalten künftig Orientierung und benutzerfreundliche Hilfe bei der Auswahl geeigneter Förderprogramme. Dabei ist der digitale Informationsdienst maßgeschneidert für die Bedürfnisse der Tourismuswirtschaft und ergänzt das vorhandene Informationsangebot über Förderoptionen im Internet.

weiterlesen

09.12.2019

LIFT: Aus großartigen Ideen werden jetzt konkrete Projekte

Das Interesse an der Förderung zur Leistungssteigerung & Innovationsförderung im Tourismus (LIFT) war herausragend. Von den Insgesamt 162 Einreichungen aus allen Bereichen der deutschen Tourismuswirtschaft gehen nun elf Projekte aus ganz Deutschland an den Start. Sie wurden am 9. Dezember 2019 zu ihren Förderbescheiden für Zuwendungen in Höhe von insgesamt 1,5 Mio Euro vom parlamentarischen Staatssekretär Thomas Bareiß bei der Kick-Off-Veranstaltung im BMWi offiziell beglückwünscht.

weiterlesen

06.12.2019

Neu erschienen: Tourismus 2030 – Bausteine der Zukunft

Zwei Jahre Arbeit des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes auf einem Blick: Unser neues Handbuch "Tourismus 2030 – Bausteine der Zukunft" greift zentrale Herausforderungen und Perspektiven für die Tourismuswirtschaft auf.

Entlang der Schwerpunkte Digitalisierung, Internationalisierung, Tourismus für Lebenswerte Regionen und Kompetenzentwicklung veröffentlichen wir zum großen Teil erstmalig unsere zentralen Arbeitsergebnisse aus Workshops, Panel- und Delphi-Befragungen und des Symposiums „Tourismus 2030 – Gestaltung des Wandels“.

weiterlesen

20.11.2019

Stärkung des Wissenstransfers mit Tourismusforschern

Als wissenschaftlicher Leiter vertritt Prof. Dr. Harald Pechlaner das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes in der wissenschaftlichen Community. Vom 14. bis 16. November nahm er an der 23. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft e.V. (DGT) an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) teil. Im Mittelpunkt von Keynote-Vorträgen, Podiumsdiskussionen sowie der Vorstellung aktueller Forschungsergebnisse stand die Zukunft des Tourismus im ländlichen Raum. In seinem Vortrag berichtete Prof. Dr. Harald Pechlaner von der Arbeit des Kompetenzzentrums in den vergangenen zwei Jahren. Dabei wurde vor allem die Breite und Vielfalt der Aktivitäten und die intensive Zusammenarbeit mit touristischen Verbänden und anderen Branchenvertretern deutlich.

weiterlesen

30.10.2019

#richtiggemacht wirbt erneut für Berufsausbildung im Tourismus

Das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes darf erneut einen wichtigen Beitrag zur Berufsausbildung im Tourismus leisten. Heute startet die zweite Welle der Kommunikationsoffensive #richtiggemacht. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Winter setzt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie erneut auf eine zielgenaue Social-Media-Kampagne, um junge Menschen für eine Berufsausbildung im Tourismus zu begeistern.

weiterlesen

25.10.2019

Unser Workshop: Den Arbeitgeber fit machen für die Zukunft

Digitaler Wandel, nachhaltiger Tourismus und soziale Kompetenzen: wer sein touristisches Geschäft erfolgreich sichern und ausbauen möchte, benötigt mannigfaltig kompetentes Personal. In unserem jüngsten Workshop haben wir Kompetenzlücken im Tourismus definiert und zentrale Anforderungen für Mitarbeiter, Unternehmen aber auch für die Ausbildung und die Politik definiert.

weiterlesen

30.09.2019

Online-Panel 2/19: Ist Overtourism auch in deutschen Destinationen ein Problem?

Overtourism wird in der deutschen Tourismusbranche überwiegend als soziales Phänomen verstanden, das sich durch ein "zu viel" von Tourismus an einem Ort begründet. Knapp 60 Prozent der in unserem Online-Panel befragten Betriebe sehen für Deutschland insgesamt kein Overtourism-Problem. Wenn Destinationen durch ein überdurchschnittlich hohes Besucheraufkommen an ihre Kapazitätsgrenzen kommen, dann betrifft das vor allem touristische Hotspots zu Spitzenzeiten.

weiterlesen

13.09.2019

Insights: Aktuelle Fakten, kompakt erklärt

Mit unserer neuen Rubrik Insights ergänzen wir unser Informationsangebot. In loser Folge stellen wir hier aktuelle Ergebnisse aus Studien und Marktforschung vor und ordnen diese kurz ein.

Sie wollen wissen, wie sich die Diskussion um nachhaltiges Reisen auf die aktuellen Buchungszahlen auswirkt? Und sie wollen verstehen, in welchen Ländern am stärksten in touristische Innovationen investiert wird? Dann klicken Sie gern hier. Und schauen Sie bald wieder vorbei. Denn neue Beiträge sind schon in Arbeit.

Insights2

06.09.2019

Unsere Verantwortung für Nachhaltigkeit: Zuerst das Angebot, dann die Nachfrage!

Das Angebot muss nachhaltiger werden. Darüber waren sich unsere Experten einig. Zwar trägt auch der Gast die Verantwortung für eine nachhaltige Zukunft, doch der Druck seitens der Nachfrage steht für die Tourismusbranche erst an zweiter Stelle.

Welche Handlungsfelder sind für die nachhaltige Entwicklung touristischer Angebote und Regionen zentral? Welche Aspekte beinhalten diese Handlungsfelder, welche Zielvorstellungen haben die Akteure und wer ist für die Umsetzung zuständig?

Anhand der 17 Sustainable Development Goals der UN haben sich in unserer Workshop-Reihe Experten aus allen touristischen Segmenten mit diesen Fragen auseinandergesetzt.

Bild1

Hans-Joachim Hermann (UBA), Max Triphaus (Ostseefjord Schlei GmbH), Prof. Dr. Harald Pechlaner (Universität Eichstätt-Ingolstadt) und Prof. Dr. Heinz-Dieter Quack (Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes) (von links) in der Ulme 35 (Interkulturelle Begegnungsstätte aus dem Format Meet & Change des Berlin Convention Office)

weiterlesen

06.06.2019

Im Dialog mit Tourismusforschern: Problematisierung und Politisierung im Städtetourismus

Bis zum Jahr 2030 prognostiziert die UNWTO 1,8 Milliarden Ankünfte internationaler Reisender, was einem durchschnittlichen Wachstum von 3,3% pro Jahr entspricht. Das kontinuierliche Wachstum internationaler Reiseströme ist auch in deutschen Destinationen, insbesondere in Städten, spürbar. Zur Aufgabe des Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes gehört es, die für den Deutschlandtourismus relevanten Entwicklungen zu identifizieren.

weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste, lesen Sie mehr über die Verwendung in unserer Datenschutzerklärung.